Leistungen des Zentrums für Gesundheitsmedizin Augsburg

Worauf stützt sich die Gesundheitsmedizin?

Grundlage ist für uns Ärzte unsere Jahrzehnte lange Erfahrung in der Allgemeinmedizin. Dr. Göbel, Dr. Mayer, Dr. Würz und Frau Ölgärtner haben zusammen 125 Jahre Erfahrung in der Allgemeinmedizin mit Tausenden von Patienten gesammelt.

Die Osteopathie bildet die wissenschaftliche und praktische Grundlage für die eigentliche Gesundheitsmedizin. Osteopathie fokussiert auf Gesundheit und Gesundsein im Bereich des Körpers (Bewegung, Beweglichkeit), der Psyche (seelische Gesundheit) und des Geistes (geistige Gesundheit).

Allgemeinmedizin

Die Allgemeinmedizin ist darauf spezialisiert, Sie ganzheitlich bei allen Gesundheitsproblemen zu beraten, zu untersuchen und zu behandeln. Ein wesentlicher Baustein der Grundversorgung ist es, Sie bei allen körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen in der Akut- und Langzeitversorgung sowie Rehabilitation zu betreuen. Wichtig ist es so genannte abwendbar gefährliche Verläufe zu erkennen, um Sie rechtzeitig ggfs. entsprechenden Fachärzten oder Spezialisten zuzuweisen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Behandlung von chronischen Krankheiten.

Die Präventionsmedizin, als ein weiterer Bereich der Allgemeinmedizin, ist eines unserer Spezialgebiete.

Belastung-EKG/Ergometrie

Beim Belastungs-EKG wird ein EKG unter körperlicher Aktivität auf dem Fahrrad (Ergometer) durchgeführt.
Es dient der Funktionsuntersuchung des Herz-Kreislaufsystems.

Gründe für ein Belastungs-EKG:

  • kardiale Risikofaktoren (hohe Cholesterin- und Zuckerwerte, Bluthochdruck und Stressbelastung sowie familiäre Häufung von Herzerkrankungen)
  • Abklärung von Brustbeschwerden und Luftnot
  • bei Herzklappenerkrankungen
  • bei Herzrhythmusstörungen
  • nach Herzinfarkt z.B. im Verlauf nach Reha
  • nach Stent-Einsatz und aortokoronarer Bypass-Operation
  • vor und bei körperlichem Training ab dem 40. Lebensjahr, z.B. bei Neuaufnahme

Ein Belastungs-EKG dient dem Nachweis von:

  • Durchblutungsstörungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Bluthochdruck (Hypertonie)
  • körperlicher Belastbarkeit

Durch das Belastungs-EKG ist es möglich eine bestehende Herzerkrankung frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu behandelt. Gleichzeitig kann der Erfolg der therapeutischen Maßnahmen überwacht und die körperliche Belastbarkeit ermittelt werden.

Langzeit-EKG

Langzeit-EKG wird’s über einen Tag und eine Nacht durchgehend ein EKG aufgezeichnet.
Die Messung erfolgt über Elektroden im Brustbereich, dabei ist das Aufzeichnungsgerät klein und leicht. Dabei soll und kann der Patient seinem ganz normalen Tagesablauf nachgehen.
Die Daten werden nach Abschluss der Untersuchung am Computer ausgewertet, eine Besprechung erfolgt je nach Vereinbarung telefonisch oder persönlich.

Gründe für ein Langzeit-EKG:

  • zur Abklärung von Herzrhythmusstörungen z.B. Palpitationen/Herzstolpern
  • bei Herzrasen und Schwindel
  • nach einem Kollaps / Bewusstlosigkeit
  • zur Therapieüberwachung bei einer herzrhythmusstabilisierenden Therapie (z.B. Schrittmacher, oder rhythmogene Medikamente)
  • zur Abklärung von Brustbeschwerden und Luftnot
  • zur Überwachung bei Herzerkrankungen

Ablauf der Untersuchung verleichen Sie bitte weiter unten bei Langzeit-Blutdruckmessung.

Langzeitblutdruckmessung – Blutdruckmessung über 24 Stunden

Eine Aufzeichnung des Blutdruckes über 24 Stunden erlaubt zusätzlich zu Einzelmessungen genauere Aussagen über das mittlere Blutdruckniveau tags und nachts und kann dadurch den Effekt  Blutdruckmedikamenten darstellen. Ein Vorteil ist auch die auch das Wegfallen des „s.g. Weißkitteleffektes“ mit hohen Blutdruckwerten wegen der Messung durch den Arzt oder in der Praxis.

Vorbereitung
Wenn Sie zur Langzeit-Blutdruckmessung in unsere Praxis kommen, bitten wir Sie Kleidungsstücke mit ausreichend weiten Ärmeln zu tragen, unter die eine Blutdruckmanschette unter passt.

Ablauf
In der Regel wird die Blutdruckmessung vormittags begonnen und am nächsten Vormittag wieder beendet. Zu Beginn der Untersuchung wird die Blutdruckmanschette um Ihren Oberarm angebracht. Ein kleines tragbares Gerät übernimmt die Steuerung der Blutdruckmanschette und Aufzeichnung der Blutdruckwerte. Über das Gerät können Sie Zusatzmessungen vornehmen, es abschalten, wenn Sie die Manschette kurz ablegen wollen, z.B. zum Umziehen oder Duschen. Nachts reicht es das Aufzeichnungsgerät z.B. unter das Kopfkissen legen. Besondere Ereignisse während der Blutdruckmessung sollten Sie mit Uhrzeit in einem Protokollblatt vermerken. Es ist wichtig während der Messung Ihrem ganz normalem Tagesablauf zu folgen, damit eine gute Beurteilung Ihres Blutdruckes unter Alltagsbedingungen möglich ist.
Nach Rückgabe des Gerätes am nächsten Tag werden die Werte ausgelesen und computergestützt ausgewertet, einen Besprechung erfolgt je nach Vereinbarung telefonisch oder persönlich.

Lungenfunktion

Bei der der Lungenfunktions-Untersuchung blasen Sie mit dem Mund in ein Röhrchen. Das Gerät misst dabei die Geschwindigkeit und Menge der ausgeatmeten Luft. Daraus können frühzeitig mögliche Schädigungen der Lunge und der Bronchien wie Asthma, Raucherlunge oder Lungenemphysem erkannt werden. Diese Untersuchung ist völlig frei von Nebenwirkungen.

Sonographie

Bei der Sonografie, auch Ultraschall genannt, werden mittels Schallwellen innere Organe und Gewebe dargestellt. Somit können wir diese nach Form, Größe, Struktur und Beschaffenheit, aber auch bzgl. ihrer Beweglichkeit und Funktion beurteilen. Ziel ist die Erkennung von Störungen, Schädigungen und Erkrankungen um die entsprechenden Maßnahmen frühzeitig einzuleiten.

Der Vorteil der Untersuchung liegt in der guten Verträglichkeit, im Gegensatz zu Röntgenuntersuchungen werden hier keine Strahlen verwendet, somit ist die Ultraschalluntersuchung eine lange etablierte Methode im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen, um frühzeitig Veränderungen feststellen zu können.

Wir führen Untersuchen vor allem der Oberbauchorgane wie Leber, Gallenblase, Bauchschlagader oder Nieren, aber auch der Schilddrüse und der Halsschlagadern durch.  Ganz neu führen wir auch sonographische Untersuchungen der sogenannten Weichteile und Gelenke durch, also vor allem Sprunggelenk, Knie, Ellbogen Schulter und Handgelenk. Auch Narben können mittels Ultraschall beurteilt werden.

Durch Prävention gesund bleiben

Es geht nicht nur darum die Lebensjahre zu verlängern, sondern auch das Leben in den Jahren. Es geht um möglichst viele lebenswerte Jahre.

In diesem Sinne ist es nicht nur wichtig, Ihre individuellen Risiken frühzeitig zu erkennen, um Krankheiten bereits vor dem Entstehen zu verhindern. Vielmehr ist die Entwicklung und Stärkung Ihrer Gesundheit wichtig. Hierzu werden mit Ihnen zusammen  ihre Ressourcen und Stärken für Ihre Gesundheit herausgearbeitet, um diese abzusichern und weiter zu verbessern. Denn der Aufwand, Gesundheit zu erhalten ist gering im Vergleich zu dem, die verlorene Gesundheit wiederherzustellen.

Ab wann ist der Präventions-Check sinnvoll?

Für Versicherte, die das 35. Lebensjahr vollendet haben, übernehmen die privaten Krankenkassen die Kosten für eine ärztliche Gesundheitsuntersuchung. Diese Untersuchung soll die Früherkennung der am häufigsten auftretenden Volkskrankheiten ermöglichen, insbesondere von Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie der Zuckerkrankheit.

Je nach persönlichem Risikoprofil kann es sinnvoll sein den Check jährlich durchzuführen, um frühzeitig Veränderungen zu erkennen und Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Hautkrebsscreening

Die Angst vor Hautkrebs ist belastend. Im Rahmen unseres Gesundheitscheck führen wir ein Hautkrebsscreening durch. Ggfs. sehen wir uns das Hautmal sehen an, einmal mit bloßem Auge, bei Bedarf zusätzlich aber auch mit einer Art Lupe, dem Dermatoskop, um sich ein noch besseres Bild machen zu können.

Der schwarze Hautkrebs, auch malignes Melanom genannt, hat seinen Ursprung in den Pigmentzellen der Haut. Diese geben der Haut den braunen Teint und bilden harmlose Pigmentmale, die man als Leberflecken oder Muttermale kennt. In seltenen Fällen entstehen daraus bösartige Krebszellen, kleine Tumore, die den harmlosen Pigmentmalen anfangs ähnlich sehen, sich aber früher oder später „aggressiv“ verhalten: Dann breiten sie sich aus, erreichen die Blutbahn und dringen als Tochtergeschwülste, sogenannten Metastasen, zu anderen Organen vor. Dort können sie verheerende Schäden anrichten, im schlimmsten Fall mit tödlichen Folgen.

Doch bevor es soweit kommt, kann man den schwarzen Hautkrebs stoppen. Weil man ihn sehen kann, kann man ihn früh erkennen und schnell und zuverlässig heilen. Hierfür gibt es das jährliche Hautkrebs-Screening, bei dem wir Ihre gesamte Haut eingehend überprüfen. Zusätzlich kontrollieren wir Ihre Kopfhaut und Mundschleimhaut. Die Genitalschleimhaut der Frauen wird vom Frauenarzt im Rahmen der jährlichen Vorsorgeuntersuchung überprüft. Die Schleimhaut des Enddarmes kann bei der Rektoskopie untersucht werden.

Krebs-Früherkennungsuntersuchung für Männer

In unserer heutigen Zeit ist Krebs in vielen Fällen heilbar: Auch Prostata-Krebs.

Eine wichtige Voraussetzung dafür ist jedoch, dass diese Erkrankung im frühest möglichen Stadium erkannt wird. Aus diesem Grund haben Versicherte einmal jährlich Anspruch auf eine Krebsvorsorgeuntersuchung (Frauen ab 20 Jahren, Männer ab 45 Jahren). Diese Untersuchung kann bei Männern mit der Gesundheitsuntersuchung kombiniert werden, bei Frauen erfolgt in unserer Praxis eine zusätzliche Überweisung zum Gynäkologen. Bei der Krebsvorsorge Untersuchung des Mannes werden vor allem die Genitalien, die Prostata und der Enddarm untersucht. Die Prostata wird auch mittels Sonographie untersucht.

Akupunktur

Akupunktur ist eine Jahrtausende alte Heilmethode aus China und Japan. Bei der Akupunktur untersucht man den Fluss der Lebensenergie, Qi genannt, das bioenergetische Gleichgewicht wird harmonisiert. Man beeinflusst das zentrale und vegetative Nervensystem, die Faszien sowie den komplexen Informations-Austausch im Körper, so dass sich der Körper in Richtung Gesundsein stabilisieren kann. Gesichert ist die Wirkung der Akupunktur bei folgenden Krankheitsbildern:

  • chronischen Rückenschmerzen,
  • Nackenschmerzen,
  • Kopfschmerzen,
  • Kniegelenksarthrose

Wir arbeiten mit verschiedenen ärztlichen Akupunkteuren zusammen und werden ihnen die für Sie passende Empfehlung vorschlagen.

Naturheilkunde

Im Bereich der Naturheilkunde haben wir umfangreiche Erfahrung mit pflanzlichen Präparaten und Mikronährstoffen. Gerade bei Schmerzen kann häufig ohne chemische Medikamente eine gute Linderung durch pflanzliche Präparate oder auch durch naturheilkundliche Infusionen erreicht werden.

150 Meter von der Praxis entfernt ist auch eine Apotheke. Hier erhalten Sie alle von uns empfohlenen Produkte. Diese fertigt auch unsere Eigenrezepturen aus der Naturheilkunde an. Bei einem Mangel an Mikronährstoffen erhalten sie in z.B. in dieser Apotheke die richtigen und wirksamen Präparate.

Ernährungsberatung

Gesundheitsmedizin funktioniert nur mit einer gesunden Ernährung. Dr. Göbel und Dr. Mayer beschäftigen sich seit Jahren mit Ernährungsmedizin:

  • Warum ist low carb mit Abstand die beste Variante?
  • Warum hilft mir mediterrane Kost am besten?
  • Welche Rolle spielen zusätzlich Nüsse in der Ernährung?
  • Welche Rolle spielen Mikronährstoffe?
  • Wie kann ich meine Ernährung in Richtung Gesundheit umstellen?

Wir analysieren ihren Ernährungsstil, wir werden Sie individuell beraten und ggf. lassen wir Sie durch eine erfahrene Ökotrophologin weiter in Puncto Ernährung/Kochen betreuen.

Mikronährstoffe

Mit unserer Nahrung nehmen wir täglich eine Vielzahl von wichtigen Grundstoffen auf. Einige davon sind essenziell, das bedeutet, der Körper kann sie nicht selbst herstellen. Die anderen können in unserem Wunderwerk Organismus selbst produziert werden.  Dies gelingt aber auch nur, wenn die Grundsubstanzen in ausreichender Menge vorhanden sind.

Was sind Hinweise für einen Mangel an Mikronährstoffen?

Bei zahlreichen Erkrankungen spielen Mikronährstoffe eine wichtige Rolle, manchmal sind sie sogar die Hauptursache. In anderen Fällen verändern sich im Laufe chronischer Erkrankungen die Zusammensetzung der Mikronährstoffe. Typische Beispiele:

  • Chronische Schmerzerkrankungen
  • Müdigkeitssyndorm
  • Chronische Schlafstörungen
  • Fibromyalgie
  • Antriebsmangel, Depression
  • Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen
  • Hypertonie, Diabetes, Metabolisches Syndrom
  • ADHS bei Kindern
  • Lernschwierigkeiten bei Kindern

Bei diesen und vielen anderen Krankheitsbildern spielen die Mikronährstoffe eine große Rolle. Anders ausgedrückt, wenn ein Mangel an Mikronährstoffen ausgeglichen wird, dann kann die Gesundheit gestärkt und die Symptome verringert werden.

Wie läuft eine Mikronährstoff Therapie ab?

Zunächst wird im Anamnese Gespräch das Thema Ernährung vertieft. Zusätzlich erhalten sie ein Ernährungstagebuch, das sie über 1 Woche täglich führen.
Im zweiten Schritt werden über eine Blutanalyse harte Daten erhoben.
Im dritten Schritt legen wir gemeinsam fest, welche Substanzen und in welcher Menge substituiert werden sollen.
Im vierten Schritt können wir auf Wunsch von einer Apotheke die richtigen Substanzen in der richtigen Menge für Sie zusammenstellen

Der klinische Verlauf wird zeigen, ob sie sich besser, gesünder fühlen und ggf. können wir auch über die Kontrolle der Blutwerte feststellen, ob die Mikronährstoffe wieder normalisiert sind.

Kinesio-Taping

Kinesio-Taping ist ein ganzheitliches therapeutisches Verfahren, das mit Klebebändern (elastischen Tapes) arbeitet und vor allem Störungen und Beeinträchtigungen der Muskel- und Gelenkfunktionen therapiert.

Wirkungsweise

  • Schmerzreduzierung: Das Taping führt durch Stimulation der Hautrezeptoren zur Aktivierung des körpereigenen Schmerzdämpfungssystems
  • Verbesserung der Muskelfunktionen: Die Muskeln, z.B.  bei Verspannungen können durch das Taping entlastet oder in ihrer Funktion unterstützt werden
  • Unterstützung der Gelenke: Durch Anregung von Rezeptoren in den Gelenken (Propriozeptoren) kann ein besseres Bewegungsgefühl erreicht und die Gelenkstabilität verbessert werden
  • Aktivierung des Lymphsystems:  Das Taping reduziert den Druck in den betroffenen Geweben kann den Lymphabfluss und Ödembildung reduzieren.

Das Kinesio-Tape kann bis zu einer Woche getragen werden, auch ein Duschen ist mit Verband möglich.

Zweitmeinung vor Operationen und medizinischen Maßnahmen

Wie Sie in den Medien verfolgen konnten, ist seit einigen Jahren bei den chirurgischen Fachgebieten eine zunehmende Bereitschaft zu Operationen zu beobachten. So werden diese häufig schon empfohlen, bevor andere Therapien überhaupt erst in Erwägung gezogen wurden.

Viele wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass häufig andere Maßnahmen wie Krankengymnastik, Akupunktur und Osteopathie die Beschwerden so bessern, dass eine Operation überflüssig werden kann. So werden operationsbedingte Komplikationen, Einschränkungen und Schmerzen vermieden.

Uns ist es wichtig mit Ihnen zusammen die für Sie individuell richtige Therapie zu finden, sprechen Sie uns bitte im Einzelfall an, da hier keine allgemeine Aussage möglich ist.

Stress und psychische Belastungen

In unserer heutigen Lebens-und Arbeitswelt sind Stress und psychisches Belastungen alltäglich. Dies kann unser Gesundsein erheblich blockieren, es fördert eher des Kranksein. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Lebens-und Berufssituation:

  • Bin ich insgesamt ausgeglichen, eher ängstlich oder depressiv?
  • Welcher Stress kommt von außen, welcher Stress kommt von innen, von mir selbst?
  • Lebe ich selbstbestimmt oder fremdbestimmt?
  • Wie kann ich meine Bedürfnisse mehr in den Vordergrund stellen?
  • Welche Rolle spielt für mich die Familie, die Partnerschaft?
  • Was will ich ändern, wohin will ich mich entwickeln?

Aufgrund unserer Erfahrungen in der psychosomatischen Grundversorgung, sowie langjähriger Erfahrungen in der psychologischen Beratung sehen wir unsere Aufgabe zuallererst darin, mit Ihnen zusammen die belastende Situation zu analysieren und dann im Sinne eines Coachings Sie auf ihrem Weg zum Gesundsein zu stabilisieren.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass 70% der psychischen Belastungsfaktoren keine Psychotherapie benötigen. Ein sehr gutes, individuell abgestimmtes Coaching ist in den meisten Fällen wirksam und hilfreich.

Yoga, autogenes Training, Meditation, Feldenkrais, Entspannungstraining

In vielen Fällen ist allein schon das richtige Entspannungstraining, Meditation oder Yoga eine große Entlastung und ein wichtiger Schritt in Richtung Gesundsein. Ich kann etwas für mich selbst tun!

Als Ärzte haben wir selbst langjährige Erfahrung mit all diesen Methoden, teilweise unterrichten wir im Rahmen von Osteopathie Kursen diese Methoden selbst.  Unser Vorgehen ist ganz pragmatisch:

  • Gibt es positive oder negative Vorerfahrungen von Ihnen als Patient?
  • Was würde Sie am ehesten interessieren?
  • Welch ein Typ sind Sie, worauf können Sie sich am besten einlassen?
  • Ist Lesestoff als Vorbereitung für Sie wichtig?
  • Wie kann ich mich an dieses große Thema am besten herantasten?

Für alle die oben genannten Methoden haben wir ein Netzwerk an erfahrenen Therapeuten, die Ihre Methoden (Yoga, autogenes Training, Meditation, Feldenkrais, Entspannung u.ä.) in Kursen anbieten.

Sportmedizin/Bewegung

Gesundheitsmedizin bedeutet auch die richtige und eine gesunde Bewegung. In großen Studien ist nachgewiesen:

  • 30 Minuten Sport/Bewegung am Tag bringt eine klare Verbesserung der Lebensqualität
  • 30 Minuten Sport/Bewegung am Tag verlängern das Leben insgesamt um 30%.
  • Jede Art der Bewegung stärkt die Gesundheit

Dr. Göbel und Dr. Mayer sind als ehemalige Leistungssportler bestens mit der Sportmedizin und der Bewegungsmedizin vertraut. Unser Ziel ist es, die für Sie am Besten geeignete Form der Bewegung und auch das richtige Ausmaß eines Trainings zu finden. Wir arbeiten eng mit einem Personal Coach zusammen, der Ihnen als Sportwissenschaftler fundiert einen individuellen Trainingsplan erstellen und Sie auf Wunsch auch anleiten kann.

In der Gesundheitsmedizin stehen Sie als Patient/Person im Mittelpunkt
Als Ärzte sind wir ihr Berater, Coach auf dem Weg zu Ihrer Gesundheit